specials
club / party

Mi 12.11.   20.00 h
Kasse
Les Brünettes
präsentiert von Jazzchor Freiburg
Pop Jazz 
VVK: ab € 16,30    (inkl. VVK-Gebühren, bestuhlt)

ACHTUNG:
bei diesem KONZERT sind KEINE RESERVIERUNGEN möglich!
Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen, www.reservix.de, Tel. 01805-700733

A Women Thing. In der Tat ist dieser Titel treffend ausgesucht für das zweite Album des a cappella Quartetts Les Brünettes. Seit ihrem Erstlingswerk aus dem Jahre 2012 haben die vier jungen Frauen eine Menge an Furore gemacht. Sie sind Preisträgerinnen des Internationalen A Cappella Wettbewerb Leipzig 2013 und der internationalen A Cappella Competition Vokal.total.2013 Graz und haben darüber hinaus weit über 100
Konzerte gespielt.
Ihr neues Album A Women Thing ist eine Hommage an starke, kreative und sinnliche Frauen. Dabei ist ein faszinierendes Doppelportrait entstanden, das sowohl Les Brünettes skizziert, als auch jene, die sie in ihrem Schaffen inspirieren. Musikerinnen, die mit ihren Songs ganzen Generationen ein Gesicht verliehen haben, herausragende Sängerinnen, aber auch Frauen, deren Lebensgeschichten einzigartig sind und die den Weg für nachfolgende Künstlerinnen ebneten.
Joni Mitchell, die ihren Weg als unbekannte Singer-Songwriterin in New York begann und in ihrer vier Jahrzehnte überspannenden Karriere unter anderem auch die weltbesten Jazzmusiker in ihren Bands versammelte. Nina Simone, die in den USA zu einer der musikalischen Leitfiguren im Kampf gegen den Rassismus wurde. Nena, ein Weltstar der NDW, vierfache Mutter und noch immer eine der populärsten deutschen Sängerinnen.
Edith Piaf, die als arme Straßen-Sängerin den französischen Chanson weltberühmt machte und deren Musik noch heute den Chanson beeinflusst. Mercedes Sosa, deren Lieder zu Hymnen der argentinischen Arbeiterbewegung wurden. Cassandra Wilson, die moderne Arrangements mit dem Blues des Mississippi Delta verband und eine der bekanntesten aktuellen Jazzsängerinnen ist. Aretha Franklin, die First Lady of Soul und schließlich Lizz Wright, die mit ihrem gospelgetränkten Südstaaten-Feeling den Bogen in die Gegenwart spannt.
A Women Thing ist eine persönliche Annäherung an die Werke ihrer Vorbilder; somit auch eine Reise durch die Jahrzehnte, Kontinente, Sprachen und Stilistiken. Les Brünettes schaffen es, diese Divergenz unter einen Hut zu bringen, indem sie Songs starker Frauen zu ihren eigenen machen. Einzig mit dem Sound vier weiblicher Stimmen. Wie gut sich die Sängerinnen mittlerweile kennen, hört man: Jede Stimme hat ihre Wichtigkeit, Pausen funktionieren ebenso wie dynamische Höhepunkte. Die musikalischen Vorlagen verlieren dabei nichts von ihrer ursprünglichen Strahlkraft, lassen im neuen Gewand aber bisher ungehörte Facetten aufblitzen. Der Marsch L'Homme à La Moto wird zum leichtfüßig swingenden Augenzwinkern, die 99 Luftballons gewinnen durch Aggressivität an Schärfe, das Worldmusic-Stück My Heart durch eine Prise R’n’B an Groove und das eher bluesige Sea Line Woman an Coolness, der Folk-Song A Case Of You erstrahlt in einer fast heilig anmutenden kammermusikalischen Fassung. Beim Singen schöpfen die vier Sängerinnen ihr stimmliches Potential voll aus: Sie soulen, scatten und beschwören. Ihre Stimmen erklingen wie ein Streichquartett oder knattern wie ein alter Motor. Sie schreien, verführen, streiten, atmen, jauchzen und lachen. Der Einsatz der stimmlichen Möglichkeiten bleibt dennoch natürlich und im Dienste des Songs. Les Brünettes haben seit ihrem Debüt aus 2012 ein reiferes Klangkonzept erarbeitet, welches das stimmliche Zusammenspiel nochmals farben- und temporeicher zusammenbringt. Es gilt erneut die Ohren zu spitzen. Vorhang auf…

Bambule

Deutscher Hip Hop & Mehr


Freitag
29. Juli
23.00 Uhr
 Bambule
Summer Of Love

die 60er/70er Party


Samstag
30. Juli
23.00 Uhr
 Summer Of Love
Funky Dance Night



Freitag
05. August
23.00 Uhr
 Funky Dance Night
Jazzhausbooking FreiburgJazzhausrecords FreiburgJazzhaus Promotion Freiburg
jazzhaus_freiburg_e.V_kompakt.jpg

Club:+49 0761 34973   Büro:+49 0761 2923446   Fax:+49 0761 72935
  Impressum