Steffen Möller

Steffen Möller

Weronika, dein Mann ist da

Donnerstag, 23. Januar 2020

20:00 Uhr

Autodiebe versus Sadisten: Über kein anderes Nachbarland haben wir so fiese Vorurteile wie über Polen - und umgekehrt. Dabei werden polnische Frauen als Partnerinnen deutscher Männer immer beliebter; mehr als 400.000 deutschpolnische Paare können nicht irren. Was sind die Gründe für diesen Boom? Steffen Möller legt einen Glücksratgeber für internationale Beziehungen vor. Anhand eigener Erlebnisse und vieler Lesererfahrungen stellt er wechselseitige Klischees auf den Prüfstand. Denn sind Gegensätze nicht in Wahrheit total sexy? Und verleihen dem grauen Alltag Farbtupfer, gerade in Konfliktsituationen? Könnte es also sein, dass Deutsche und Polen im europäischen Vergleich besonders gut zusammenpassen? Und was verrät das über uns Deutsche? Steffen Möller, 1969 in Wuppertal geboren, lebte von 1994 an in Warschau und pendelt heute zwischen dort und Berlin. Für sein Wirken um die deutsch-polnische Verständigung wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. »Viva Polonia« stand fast ein Jahr auf der »Spiegel«-Bestsellerliste. Möller tourt auch als Kabarettist. Bei Malik erschienen »Expedition zu den Polen« und »Viva Warszawa«. Trotz allerlei Klischees, sehr unterschiedlicher Sprachen und einer schwierigen gemeinsamen Geschichte: Polnische Frauen und deutsche Männer scheinen wie füreinander geschaffen; jährlich finden Tausende Paare den Weg zum Standesamt. Was sind die Gründe für diesen Boom? Sind kulturelle Unterschiede etwa sexy? Können sie auch dem Ehealltag überraschende Farbtupfer verleihen? Steffen Möller präsentiert einen Glücksratgeber für Paare und solche, die es werden wollen. Er kennt kreative Kosenamen (»Okkupant«), erörtert typische Konflikte (Mittagessenszeit!) und weiß, weshalb ein polnischer Schwiegervater fünf deutsche Handwerker aufwiegt. Und verrät, wie man einer polnischen Partnerin beweist, dass man ein echter Romantiker ist! Mit Step-by-Step-Anleitung zur perfekten Hochzeit! Stellen wir uns ein deutsch-polnisches Paar vor, mit zwei Kindern und Eigenheim am Stadtrand. Leider fliegen gerade Pizzakartons durch die Luft: »Ständig telefonierst du mit deiner Mutter!« – »Und du hast mir nicht mal an meinem Geburtstag Blumen gekauft!« Damit es gar nicht erst so weit kommt, sollte man dieses Buch unbedingt schon VOR dem großen Streit studieren. Schließlich sind polnische Frauen die zweitbeliebtesten ausländischen Ehepartnerinnen deutscher Männer. Steffen Möller, selbst Betroffener, hat mit mehr als fünfzig Paaren gesprochen und typische Situationen ausgewertet: vom ersten Flirt und dem Antrittsbesuch bei den Schwiegereltern bis hin zu Sprachproblemen und Kindererziehung; vom Behördengang über die Haushaltskasse bis zu den Gardinen.

Vita

Als der Wuppertaler Steffen Möller 1994 nach Polen auswanderte, wurde sofort gemutmaßt, der Grund dafür sei eine Frau. Zur Hochzeit mit einer Polin kam es aber erst in der TV-Serie »M jak Miło´s´c« (L wie Liebe), und zwar gleich dreimal hintereinander. Nebenher moderierte Möller die polnische Edition von »Wetten, dass ..?«, nahm an der TV-Show »Europa da sie lubi´c« (Europa lässt sich mögen) teil, tourte als Kabarettist und bekam das Bundesverdienstkreuz verliehen. In Deutschland erschienen seine Bücher »Viva Polonia«, »Expedition zu den Polen« und »Viva Warszawa«, die alle zu Bestsellern wurden.

Datum: Do, 23.01.20

Beginn: 20:00 Uhr

Einlass: 19:00 Uhr

Bestuhlt, freie Platzwahl

VVK: € 20,85 (inkl. Gebühr)

AK: € 22,00