Bohren & der Club of Gore

Patchouli Blue

Montag, 30. Mai 2022

20:00 Uhr

Routinen gegen die Routine(n). Wenn Bohren (an)ruft, dann ist es wieder passiert. Auch wenn zwischenzeitlich zwei Fußball-Weltmeisterschaften und zwei Olympiaden Revue passiert sind. Will sagen: wenn Bohren ruft, dann ist es Zeit, ein neues Album in etwas Flankierendes, etwas Information einzuwickeln. Und weil Bohren eben Bohren sind, fällt schon einmal circa die Hälfte des für derlei Schreibanlässe entwickelten rhetorischen Materials („sich neu erfinden“, „damit war nicht zu rechnen“, „unerhörter Karriere-Move“) schlicht unter den Tisch. Nein, es geht hier nicht um: wenn gar nichts mehr geht, hilft nur Wiederholung wiederholen.

Die Quadratur des Kreises liest sich im Falle von Bohren nämlich so: was tun, wenn man als Band einen wirklich unverwechselbaren und unverkennbaren signature sound entwickelt hat, das einmal erreichte Niveau halten, sich aber nicht wiederholen will? Die Lösung heißt Haltung und meint Arbeit. Arbeit im Studio. Beharren. Verwerfen. Arbeiten an Feinheiten. Präzision. Sorgfältiges Arrangieren. Experimentelle Orchestrierung bei begrenztem Instrumentarium. Vielleicht mal Gesang? Vielleicht eine von Mike Patton gesungene Version eines Warlock-Songs? Ein radikaler Stilwechsel ist mit Bohren – soll man sagen: zum Glück? - nicht zu machen. Was schließlich veröffentlicht wird, muss dem Trio im hochsensiblen Bereich zwingend erscheinen. Mit „Bohren goes Country“ oder „Bohren plays 20 Jazz-Funk-Greats“ ist folglich nicht zu rechnen.

Datum: Mo, 30.05.22

Beginn: 20:00 Uhr

Einlass: 19:00 Uhr

Bestuhlt, freie Platzwahl

VVK: € 28,75 (inkl. VVK-Gebühr)

AK: € 31,00

22.05.

So

Fazer

#jazz

26.05.

Do

BZ Singalong

#jazz #pop #singersongwriter

27.05.

Fr

Lambert

#jazz #klassik

09.06.

Do

The Gardener & The Tree

#jazz

10.06.

Fr

Zarbang Ensemble

#jazz #weltmusik

26.06.

So

Mimanée

#jazz

22.10.

Sa

Die Haiducken

#singersongwriter #jazz #club #weltmusik

Alle Termine zeigen